Ich wollt ich wär ein Vogel

Gedicht von Eduard Maria Oettinger

Ich wollt ich wär ein Vogel,
Dann säng ich Tag und Nacht
All jene kleinen Lieder
Die ich für dich erdacht.

Und jeder neue Morgen
Brächt´ich ein neues Lied
Aus meinem treuen Herzen,
Das nur für dich erglüht.

Und wenn nur eins gefiele,
Wie glücklich würd´ich sein,
Der größte Schatz der Erde,
Die ganze Welt wär´ mein.

… oder vielleicht auch so:

…Und jeder neue Morgen
Brächt´ich ein neues Bild
Aus meinem treuen Herzen,
Das deinen Hunger stillt…

Es war mal wieder Bastelstunde, besser gesagt Malstunde. Malstunde trifft es natürlich nur sehr unzureichend. Denn wer sich das Ergebnis anschaut, versinkt in tiefer Ehrfurcht. Vielleicht dann doch eher Kreativwerkstatt oder Workshop Bildende Kunst. Egal wie – Hut ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.