Ein paar Neuigkeiten vom Helferkreis

Sitzung Helferkreis 1.9.2021

Personalien
Im Bürgermeisteramt ergibt sich eine personelle Veränderung. Frau Bärmann übernimmt nach und nach die Aufgabe der Flüchtlingsunterbringung von Herrn Siebler. Beide waren zum Treffen gekommen. Es gab eine kleine Vorstellungsrunde, insbesondere wer für was beim Helferkreis zuständig ist, damit die sehr gute bisherige Zusammenarbeit sich reibungslos fortsetzt.

Impfen
Inzwischen ist die Impfquote bei unseren Flüchtlingen deutlich besser als im Bundesduchschnitt. Hierfür brauchte es einige Überzeugungsarbeit und Hartnäckigkeit, aber jetzt ist das Ganze auf einem guten Weg.

Bürgerverein
Leider wird der Bürgerverein, aller Voraussicht nach, sich auflösen. Damit würde die Flüchtlingsini, die ja ein Bestandteil des Bürgervereins ist, wieder „heimatlos“. Versicherungstechnisch ist das Engagement über die Gemeinde abgesichert, aber die Möglichkeit Spenden entgegenzunehmen, wäre dann nicht mehr gegeben. In der Diskussion ist nun, wenn der Bürgerverein sich tatsächlich auflöst, ob wir bei einem anderen Merdinger Verein „Unterschlupf“ finden könnten.

Arbeit, Bleiberecht, …
Einer der Flüchtlinge hat seine Arbeitserlaubnis entzogen bekommen, da er keine Papiere vorlegen konnte. Schade, da das Arbeiten gut funktioniert hat und auch weitere Perspektiven angedacht waren. Ob seine Bemühungen um entsprechende Papiere Erfolg haben wird, ist durchaus fraglich, wenn man*frau bedenkt, woher Geflüchtete kommen und warum sie geflohen sind. Überhaupt scheint es gerade eine Welle solcher „Amtshandlungen“ zu geben. Leider sind auch bei anderen Geflüchteten vermehrt Anwälte im Einsatz, um ihnen den Weg, den sie bisher erfolgreich absolviert haben (Sprache, Arbeit, …) weiter zu ermöglichen. Leider sind Ausbildungsplätze gefährdet, langfristige Arbeitsverträge, …
Das Ganze treibt schon groteske Kapriolen. Nur ein Beispiel: Vater hat Aufenthaltsgenehmigung, Kind hat Aufenthaltsgenehmigung, die Mutter nicht und die Perspektive sieht nicht rosig aus. D.h. im Klartext: Mutter wird zwangsweise abgeschoben, Vater und Kind dürfen bleiben. ???
Neben diesen rechtlichen Problemen hat auch Corona viele Perspektiven für die Geflüchteten unterbunden, gerade was Schulbildung und Ausbildung angeht.
Wir hoffen aber, dass sich die Corona-Situation stabilisiert und dann ab Herbst zwei Frauen zur Schule gehen können.

Gemütliches Beisammensein
Das kleine Fest am 21.8. war ein großer Erfolg und alle haben es sehr genossen. Es wurde schon ausführlich darüber berichtet: http://merdingen-hilft.de/2021/08/23/gemuetliches-beisammensein/

Männerkochkurs
Bei dem „Gemütlichen Beisammensein“ wurde eine kleine verrückte Idee geboren: ein Männerkochkurs. Mal schauen, ob das was wird!

Was wird gebraucht
Ein Kindersitz fürs Auto: Kinder, die dem Babysafe entwachsen sind und von Helfern beispielsweise zum Arzt mit begleitet werden, müssen ordentlich gesichert sein. Ein solcher Sitz fehlt uns. Bitte bei der Gemeinde melden oder Angelika Sütterle.

Nächstes Treffen
Nächstes Treffen findet am 6.10.2021 um 19:30 Uhr statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.