Flüchtlings-Kochbuch zum Leben erweckt

Wir finden die Idee toll, deshalb veröffentlichen wir sie hier:
Die Initiative RECIPES WELCOME hatte die Idee: „Integration ist auch eine Bauchsache“ – Essen verbindet. Deshalb wollten sie ein Kochbuch auflegen mit „Leibspeisen von Geflüchteten“:
Auf Reisen lieben wir unbekanntes Essen zu probieren. Von schwedischen Zimtwecken bis zu köstlichen Falafel in Istanbul. Doch kaum sind wir zurück in der Heimat, sind wir gleich wieder im gewohnten Trott. Mit dem Kochbuch sollen köstliche unbekannte Gerichte von unseren neuen Nachbarn, Flüchtlingen aus der ganzen Welt, vorgestellt und dabei Brücken geschlagen werden. Denn Essen verbindet. Die Rezepte aus unbekannten Kulturen sind ein idealer Anknüpfungspunkt, damit sich Menschen annähern.

Da die Verlage behaupteten, für dieses Thema gäbe es keine Leser in Deutschland, wurde zunächst ein so genanntes Crowdfunding angeleihert (www.startnext.com/recipeswelcome). Dies hat funktioniert, so dass jetzt geschrieben, gelayoutet und dann gedruckt werden kann. Es wird alles daran gesetzt, dass das Buch noch vor Weihnachten erscheinen kann. Es verspricht ein wirklich abwechslungsreiches Kochbuch zu werden. Die beteiligten Nationen, sprich die entsprechenden Gerichte, sind sehr vielfältig und ganz ehrlich: Da läuft einem schon jetzt das Wasser im Mund zusammen. 60 leckere Leibspeisen von 14 Geflüchteten aus verschiedenen Ländern, 200 Seiten Hochgenuss. Das Buch kann schon jetzt per Mail bei Anna Niedermeier unter Angabe der Postadresse vorbestellt werden (anna@recipeswelcome.de).

Flüchtlingskochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.