Deutschunterricht für unsere Merdinger Flüchtlinge

Seit Ende Dezember 2015 findet im Ministrantenraum in der alten Schule der Deutschunterricht für die Merdinger Flüchtlinge statt.
Wir treffen uns seitdem jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr, auch in den Schulferien.
Anfangs bestand unser Lehrerteam aus Andrea S., Elle und Gerlinde. Seit Anfang Februar arbeiten auch Martin und Rolf mit. Hin und wieder werden wir von Andrea B. und Diana unterstützt.
Im Unterricht bearbeiten wir Themen des alltäglichen Lebens zum Beispiel, Jahreszeiten, Wetter, Gesundheit, Kleidung, Essen und Trinken, Einkaufen, Berufe und Verhalten in der Arbeitswelt.
Unsere erwachsenen Schüler lernen die deutschen Wörter und Sätze durch Vor- und Nachsprechen, Lesen und Schreiben, oder auch durch Spiele.
In Dialogen und Rollenspielen üben sie das Erlernte ein und präsentieren danach die Ergebnisse.
Nach Bedarf gehen wir in unserem Unterricht auch auf die Anliegen unserer erwachsenen Schüler ein.
Beispielsweise haben wir vor kurzem zwei von ihnen auf ihr Praktikum vorbereitet.
Und für das gemeinsame Kochen und Essen am Mittwoch, 20.April, haben wir im Unterricht die Einkaufsliste zusammengetragen.
Seit kurzem kümmern wir uns auch um eine junge Mutter, die mit ihrem kleinen Kind zum Sprachunterricht kommt.
Der Unterricht findet in einer ungezwungenen Atmosphäre statt. Wir feiern unsere Geburtstage und singen dazu in den jeweiligen Landessprachen, wir essen gemeinsam den von einer Sponsorin gestifteten Kuchen, wir unterhalten uns und finden immer etwas zu lachen.
Sowohl dem Lehrerteam als auch den Schülern macht der Unterricht viel Spaß.

Andrea Steiner und Gerlinde Weber-Steiner

Hier wird fleißig Deutsch gelernt
Hier wird fleißig Deutsch gelernt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.